Präsentation - Madrid

2006 “Das Jahr der Germanischen Neuen Medizin”
25 Jahre Erkenntnisunterdrückung!!!

Einleitung zur Präsentation

Liebe Freunde, sehr verehrte Damen und Herren „Kollegen“.
Ich habe die große Ehre, Sie mit dem wunderbarsten Göttergeschenk bekannt zu machen, das die Götter jemals den Menschen gemacht haben. Ich bin zwar eingeladen worden zu diesem Kongress, aber ich sitze derzeit im Gefängnis in Frankreich, wegen „Anstiftung zur Neuen Medizin, mit dem Ziel der Ausübung“.
So lautet wörtlich die Anklage und die Begründung der Verurteilung. Nach 81/2 Monaten Untersuchungshaft darf jetzt 1 Tag nach meinem 70. Geburtstag endlich eine Haftprüfung stattfinden.

Schon 1986 hat man mir die Approbation entzogen, wörtlich: wegen „Nichtabschwörens der Eisernen Regel des Krebs und mich nicht Bekehrens zur Schulmedizin“. Seit 24 Jahren werde ich gejagt, bedroht, verfolgt und bin nun zum 2. Mal ins Gefängnis gesteckt worden, obwohl ich mir nichts habe zu Schulden kommen lassen – außer, daß ich diese wunderbare Neue Medizin mit ihren 5 Biologischen Naturgesetzen, die es eigentlich schon seit Jahrmillionen gibt, und die es immer geben wird - wiederentdeckt habe. Das ist mein ganzes Verbrechen! Wenn ich Ihnen jetzt diese Neue Medizin präsentiere, dann müssen Sie wissen, daß sie eigentlich „verboten“ ist, obwohl sie bereits bei 30 Überprüfungen von Ärzten und Professoren bestätigt und durch Unterschrift dokumentiert wurde - aber offenbar seit 20 Jahren - nur von jüdischen Ärzten praktiziert werden darf. Ich habe Sie also vor der Wahrheit gewarnt!

Unser Kongress nennt sich Kongress für alternative Medizin, von mir zärtlich alter-naive Medizin genannt. Eine alternative Medizin gibt es naturgemäß nur so lange, als die Erkenntnis der wahren Zusammenhänge unterdrückt wird. Was richtig ist und was nicht, lässt sich heute leicht durch Reproduzierung innerhalb von Stunden oder Tagen klären: Danach gibt es wieder nur noch eine Medizin - die nach bestem Wissen richtige. Im allgemeinen meint man aber damit eine „alternative Medizin-Therapie“. Dazu ist folgendes zu sagen.

In der Neuen Medizin, das werden Sie gleich sehen, gibt es die sog. Krankheiten, wie wir sie bisher verstanden hatten, eigentlich gar nicht. Es sind nur Sinnvolle Biologische Sonderprogramme der Natur. Und die muß man auch im Grunde nicht „therapieren“ sondern ruhig laufen lassen, denn die haben immer auch einen Biologischen Sinn. Unser ganzes Dilemma rührt daher, daß wir in Europa seit 1500 Jahren Symptom-Medizin betrieben hatten.

Alles war religiös eingeteilt in „gutartig“ und „bösartig“: Krebs war bösartig, Mikroben, Fieber, Abgeschlagenheit, alle vermeintlichen sog. „Krankheitssymptome“ waren bösartig und mussten ausgerottet werden - wie die Sünde. Da niemand etwas wusste und auch keine ursächliche Therapie wusste, gab es ca. 1000 alternative Therapien. Doch wenn Mutter Natur – trotz unserer unsinnigen Pseudotherapieversuche ihre Heilung dann zu Ende gebracht hat - dann haben wir uns das als eigene „Erfolge“ gutgeschrieben. Wir Zauberlehrlinge fühlten uns ach so klug!

Vor der nachfolgenden Einführung in die Neue Medizin oder jetzt: Germanische Neue Medizin - gestatten Sie mir noch eine kurze Erklärung:
Daß ich die Neue Medizin in Germanische Neue Medizin umbenannt habe, hatte nur den einen Grund, weil inzwischen etwa 15 Richtungen der sog. alternativen Therapien sich auch Neue Medizin nannten, denn der Name konnte nicht geschützt werden. Ich musste also einen neuen Namen finden.

Und da diese Medizin in Germanien, dem Volk der Dichter und Denker, der Musiker, Erfinder und Entdecker entdeckt wurde, das zudem die Mutter fast aller europäischen Sprachen ist, nannte ich sie die Germanische Neue Medizin.

Seitdem wird mir allerdings neben Sektentum auch noch Antisemitismus unterstellt.

⇒ weiter zur Präsentation (pdf)

Die Arbeitsgruppe der Germanischen Heilkunde wünscht Ihnen frohe Wintertage!
Frohe Wintertage!
ARCHIV - 2005
14.05. - Präsentation Madrid
Die Seite befindet sich in Aufbau