Dr. Hamer an Stefan Lanka
"Das ist in meinen Augen schlimmster Verrat an unseren Patienten!"

Apartado de Correos 209
E-29120 Alhaurin el Grande

18. März 2006

An den
Klein-Klein-Verlag
Herrn Stefan Lanka
Ludwig-Pfau-Str. 1 B
70176 Stuttgart

Hallo Stefan,

Deine Ausführungen über mich, unter Klein-Klein-Verlagsteam, habe ich zur Kenntnis genommen. Si tacuissis!

Schau mal, Ihr barmt, man müsse doch glauben …, so wie die meisten anderen barmen, man müsse doch an Schulmedizin glauben.

Ihr meint, man dürfe die Erkenntnisunterdrücker und Massenmörder (Prof. Niemitz) nicht beim Namen nennen, so wie man die Vernichter unseres Volkes auch nicht beim Namen nennen darf.

Du meinst, ich hätte mir selbst das Rückgrat gebrochen.

Das sind doch alles dumme Sprüche, eine Beleidigung Deiner Intelligenz. Du weißt doch genau, was da nicht stimmt.

Ich will es Dir an Deinem eigenen Beispiel beweisen:

Kürzlich hat mich Herr Lenz angerufen. Ich hoffe, ich plaudere nicht zu viel aus dem Nähkästchen, wenn ich folgendes schreibe:

Ich schimpfte, daß Dein Interview gelogen sei, denn es sei eine Beleidigung seiner und Deiner Intelligenz, wenn Du da über Vogelgrippe-Impfung herumforschen würdest, wohl wissend, daß die ganze Impferei nichts anderes beinhalten würde als eine bundesweit geplante Chipeinpflanzung.

„Ja“, meinte Lenz, „das wüßtet Ihr beide sehr gut, aber aus taktischen Gründen hättet Ihr das nicht sagen dürfen, weil Ihr sonst von der 'Gedankenpolizei' Schwierigkeiten bekommen hättet“. Was sollen solche erbärmlichen Klein-Klein-Lügen?

Auch hättet Ihr beide natürlich genauso gewußt, daß es gar kein „Vogelgrippe-Virus" gibt, zumal Du ja inzwischen (korrekt nach der Germanischen Neuen Medizin) immer schreibst, daß es keine „krankmachenden Viren“ gibt.

Aber nicht nur die täglich ca. 1500 armen Patienten sterben qualvoll, unser ganzes Volk wird systematisch auf vielfältige Weise vernichtet – in rasendem Galopp.

Ich finde Dein ganzes Gerede/Geschreibsel – und Deine Lügen – so unsagbar destruktiv! Das ist in meinen Augen schlimmster Verrat an unseren Patienten! Lenz und Du, Ihr beide steht dabei, seht genau, was hier abläuft und sagt kein einziges Wort!

Bin ich Euch nicht mit einem guten Beispiel vorangegangen und habe 2-mal im Gefängnis gesessen, das 2. Mal mit 70 Jahren – und nun muß ich mir von Dir sagen lassen, ich hätte mir selbst das Kreuz gebrochen.

Das 2. Mal waren sich meine Gegner sogar nicht zu schade dazu, mich vom ranghöchsten Rabbiner Frankreichs verurteilen und ins finsterste und zugleich größte (…) Gefängnis Frankreichs einsperren zu lassen.

Wie oft muß ich Dir noch erzählen, daß es gar nicht um meine Person geht, sondern um Massenmord? Und daß das nicht zufällig ein paar verbrecherische Dummköpfe sind, die diesen Massenmord samt Erkenntnisunterdrückung organisiert haben.

Das dürftest Du mit Deiner Intelligenz doch wohl verstehen können.

Warum sollte ich wohl in Frankreich im KZ immer unterschreiben, daß ich der Germanischen Neuen Medizin abschwöre, keine Bücher mehr schreibe, keinen Verlag mehr betreibe – natürlich, um die Germanische Heilkunde anderen zu überlassen.

Ist Dir nicht klar, Stefan, daß, wenn wir redliche Richter hätten –, die wir nicht haben – Hunderttausende von großen und kleinen Massenmördern lebenslang hinter Gittern sitzen würden, inkl. ihren Helfershelfern; Professoren, Richter, Politiker, Presse, Medien etc. etc.

Stefan, die halbe Wahrheit ist immer eine ganze Lüge!

La medicina sagrada, die Germanische Neue Medizin, benötigt keine Lügen und keine halben Wahrheiten.

Gruß

Geerd Hamer

LESEN/SEHEN SIE AUCH - "Ikone des Widerstands"

ARCHIV - 2006
Ereignisse des Jahres 01.01. - Dr. Hamer an Freunde 02.01. - Mahnwache vor dem Gefängnis Fleury-Mérogis 04.01. - Kölner Stadtanzeiger: Krebstherapie? 13.01. - Infodienst AMICI di DIRK 13.01. - NGZ: Neue Medizin im Visier 13.01. - Pilhar an NGZ 19.01. - SchwäbZeitung: Gesundheitsamt warnt 21.01. - NOZ: Verschwommene Beweise 21.01. - Leserbrief an NOZ 24.01. - Pilhar an SchwäbZeitung 25.01. - Petersmann an NOZ 27.01. - Kloep an Zypries 27.01. - Pilhar an Amnesty International 28.01. - Deichert an NOZ 29.01. - Stratmann an NOZ 30.01. - Haferland an Amnesty International 02.02. - Bösing an Merkel 06.02. - Kloep an Kruse 07.02. - Hamburger MoPo: Todessekte 07.02. - Vogler an Hamburger MoPo 07.02. - Pilhar an Hamburger MoPo 09.02. - Gegendarstellung Hamburger MoPo 10.02. - Pichler an Hamburger MoPo 17.02. - Dr. Hamer an Freunde 20.02. - Amstutz an Aebischer 26.02. - Dr. Hamer an Freunde 01.03. - PassWoche: Neue Medizin als Chance? 02.03. - Kloep an VG Sigmaringen 08.03. - PassWoche: Stellungnahme Krebsgesellschaft 08.03. - Gabling an Hartenstein 10.03. - Zimmermann an Gabling 11.03. - Erster Internationaler Info-Tag 12.03. - Behm an Hartenstein 13.03. - Kloep an Struve 15.03. - Neue Woche: Krebs-Pfuscher 18.03. - Dr. Hamer an Stefan Lanka 24.03. - Dr. Hamer an Spiegel 31.03. - RPonline: Ariel Scharon Apr. - Dr. Hamer an Tübinger Bürger 10.04. - Schydlo an Voß 12.04. - Pilhar an Freunde 13.04. - Kloep an Voß 25.04. - NLP Beispiel einer Vereinnahmung Mai - Kneipp: Chemo? Ja, bitte! 02.05. - Klump/Techow an Schmidt 12.05. - Klicpera an Milenkovics 13.05. - Demonstration Tübingen 17.05. - Ganze Woche: Neue Behandlung 17.05. - Dr. Hamer an Hartenstein 19.05. - Dr. Hamer an Passauer Woche 24.05. - Pilhar an Hartenstein 26.05. - Richter an Pilhar 26.05. - Töpfer an Hartenstein 26.05. - Friedemann an Hartenstein 26.05. - Friedrich an Hartenstein 26.05. - Küster an Hartenstein 26.05. - Pilhar an Lenz 27.05. - Sperber an Hartenstein 27.05. - Rahlenbeck an Hartenstein 28.05. - Hompesch an Hartenstein 28.05. - Kloep an Hartenstein 28.05. - Fisseler an Hartenstein 29.05. - Dr. Hamer an Freunde 29.05. - Betzold an Hartenstein 29.05. - Mainz an Hartenstein 29.05. - W. an Hartenstein 29.05. - Kirsch an Hartenstein 30.05. - Fleischmann an Hartenstein 30.05. - Gabling an Hartenstein 30.05. - Ruröde an Hartenstein 01.06. - Pichler an Dt. Krebsgesellschaft 01.06. - Schaal an Hartenstein 01.06. - Schammelt an Hartenstein 01.06. - FAKTuell: Alte Zöpfe statt NM 02.06. - Molkentin an Gabling 02.06. - Kloep an Heintz 03.06. - Hoffmann an Hartenstein 03.06. - Creutz-Gut an Hartenstein 06.06. - Kloep an Sökler 06.06. - Hettich an Hartenstein 06.06. - John an Hartenstein 06.06. - SWR an Schydlo 07.06. - Markolin an Hartenstein 15.06. - Dr. Hamer an Hartenstein 17.06. - Kleine Zeitung: Savoyen verhaftet 18.06. - Wr. Zeitung: Savoyer hinter Gittern 19.06. - Hamb. Abendblatt: Prinz hinter Gittern 19.06. - NZZ: Wirbel um Festnahme 23.06. - UIG an Uni Tübingen 30.06. - SWR1 Leute: Stemmann 05.07. - VG Sigmaringen an Koch 14.07. - Offener Brief Gabling 10.07. - Koch an VG Sigmaringen 13.07. - Betroffener an VG Sigmaringen 17.07. - Dr. Hamer an Merkel 17.07. - Pichler an VG Sigmaringen 30.07. - Betroffener an Roeck 10.08. - Pilhar an Freunde 16.08. - Fisseler an Frankenberg 16.08. - Standard: US-Gericht gegen Chemo 18.08. - Stern: Beschneidung HIV 21.08. - Dr. Hamer an Freunde 21.08. - Dr. Willibald Stangl 24.08. - Pilhar an Müller 25.08. - Pilhar an Freunde 25.08. - Zur Zeit: Kämpft Tel Aviv gegen EU? 26.08. - Dr. Hamer an Landsleute 29.08. - Pilhar an VG Sigmaringen 31.08. - Urteil VG Sigmaringen 05.09. - Pilhar an Freunde 05.09. - Gabling an Bayr. Ärztekammer 07.09. - Dr. Hamer an Scherret 10.09. - 1. Wissenschafts-Thing UIG 10.09. - ntv: Viktor Emanuel abgehört 24.09. - Dr. Hamer an Frömmel 27.09. - Frömmel an Dr. Hamer Okt. - Neue Blatt: Savoyen des Mordes überführt 05.10. - Dr. Hamer an Frömmel 10.10. - Ostfriesland: Prinz hat alle angeschmiert 30.10. - Dr. Hamer an Freunde Nov. - Dr. Hamer Vorwort 06.11. - Dr. Hamer an Freunde 06.11. - Pilhar an Freunde 15.11. - Bundeskanzleramt an Dr. Hamer 30.11. - NEWS: Geerd Hamer praktiziert wieder 06.12. - Backnanger Kreiszeitung: Kritik an Mammografie 06.12. - Dr. Hamer an Freunde 12.12. - Dr. Hamer an Freunde 18.12. - Dr. Hamer: So werden Juden behandelt 20.12. - Kurier: Zukunft der Medizin 21.12. - Dr. Hamer: Richtlinien der Germanischen 22.12. - Schwenk an Merkel 22.12. - Leserin berichtet Dez. - Ullrich an Sawicki
Die Seite befindet sich in Aufbau