Therapeut der Germanischen - gefährliche Täuschung

Ewa Leimer 2020

Mein Name ist Ewa Leimer - Magister Ewa Leimer, ich bin Pädagogin. Normalerweise stelle ich mich nicht mit dem akademischen Titel vor, aber in diesem Fall scheint es wichtig zu sein das zu erwähnen. Ich bin Autorin der polnischen Version der Germanischen Heilkunde, die seit 1998 für meine Landsleute zugänglich ist.

Basierend auf der von mir übersetzten Original-Literatur von Doktor Hamer und Dank der Möglichkeit mit ihm zu arbeiten, Dank dem näheren Kontakt mit ihm, kreierte ich mit Hilfe eines Programmierers, der auch ein Freund der Germanischen ist, ein einzigartiges Bildungsprogramm, und seit 20 Jahren verbreite ich dieses Wissen in Polen.

Während unserer mehrjährigen Aktivität nahmen viele Personen an unseren Seminaren Teil, aber leider nur einige wenige haben das Thema ernsthaft behandelt. Ich nehme wahr, dass im Internet sich eine ganz andere, veränderte, abgespeckte, verkürzte Version der Germanischen Heilkunde ausbreitet, die in keiner Weise an die Germanische Heilkunde, die ich von der Quelle kenne, erinnert.

Es wird sogar "Therapie" angeboten, angeblich nach diesem Wissen, aber wer die Germanische in ihrer Komplexität verstanden hat, weiß, dass das ein gefährlicher Betrug an Hilfesuchenden ist. Diese sehr schlechte Entwicklung um die Germanische Heilkunde ist der Grund, warum ich nach langer Aktivität im Hintergrund mich für einen öffentlichen Kommentar dieses Zustandes entschieden habe. 

Mein Gewissen erlaubt es mir nicht weiterhin zu schweigen. Die von Dr. Hamer entdeckte Systematik wird durch diese Leute nur fragmentarisch, selektiv genutzt: für ihre eigenen Zwecke oder wird komplett verfälscht weitergegeben.

Auf diese Weise gehen die Zusammenhänge verloren und das Wissen wird unverständlich. Dr. Hamer tat alles dafür, damit seine Entdeckung verstanden wird. Auch für uns ist es wichtig, dass jeder Teilnehmer unserer Seminare die von Dr. Hamer entdeckte Systematik in ihrer ganzen Komplexität versteht.

Denn nur dann, nach Abschluss des Bildungsprogramms, wird er die Fähigkeit besitzen das Wissen kompetent im täglichen Leben umzusetzen. d.h.: Er wird korrekt und selbständig dieses Wissen im Alltag anwenden können.

In einer Reihe von kurzen Videos versuche ich diese Problematik zu erklären und hoffe, dass meine Aussagen für euch verständlich sind und helfen, eine kritische Sicht auf die Glaubwürdigkeit aller Hilfeangebote der sog. Therapeuten (angeblich der Germanischen) zu wecken.
 


Therapeut der Germanischen - Gefährliche Täuschung - Teil 1, angebliche Behandlung

Die meisten Menschen glauben heute immer noch an die Redlichkeit der Informationen, die uns durch die Mainstream Medien übermittelt werden. Die Industrie und der Medienkomplex mit ihren politischen Akteuren sorgen (schon) dafür, dass die Menschen das präsentierte verfälschte Bild der Wirklichkeit nicht in Frage stellen. Alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens werden durch Angst dominiert. Die Menschen wurden im Glauben erzogen, dass die Krankheit eine Gefahr ist. Besonders stark betont man die Gefahr im Bezug auf eine gefährlich klingende Diagnose. Auf einen Menschen, bei dem man eine sog. tödliche Krankheit festgestellt hat, wird dann Druck ausgeübt, dessen Zweck ist, den Menschen zur Therapie zu überreden, in der Regel zur Chemo"Therapie".

Ein Mensch, der eine Krebsdiagnose erhalten hat, fällt in den meisten Fällen in panische Angst vor dem Tod. Dies geschieht durch eine pessimistische Prognose des Arztes in Bezug auf die gestellte Diagnose. Tatsächlich enden alle gefährlich klingenden Krebs Diagnosen der Schulmedizin nach fünf Jahren ab dem Beginn der radikalen Chemotherapie zu 98 % mit Mortalität. In Fällen anderer sogenannter Krankheiten macht man dem Menschen weniger Angst, weswegen solche Diagnosen auch weniger Panik auslösen. Trotzdem, nach Schulmedizin müssen alle sog. Krankheiten schulmedizinisch behandelt werden, und daran glaubt fast jeder Bürger. 

Weder die Richtigkeit der Diagnose, noch die Richtigkeit der Prognose, noch die Richtigkeit der Behandlungsmethoden werden von ihm in Frage gestellt.

Vor lauter Angst befolgt er alle Anordnungen der Ärzte und Therapeuten, aber wer den medizinischen Anordnungen vertraut, schadet sich eher, als er sich hilft.

Heute erkennen nur wenige Menschen, dass hinter dem Behandlungszwang, auch das Impfen dazu gehört. Ein abscheulicher Plan der herrschenden „Eliten“ steckt dahinter. Bill Gates fördert öffentlich medizinische Aktivitäten, die das Ziel haben, die menschliche Population zu verkleinern. Doktor Hamer gehörte zu den ersten, die den Mut hatten darüber öffentlich zu sprechen.

Trotz der kritischen Hinweise von den Ärzten, die Fehler in medizinischen Diagnosen und Prognosen, sowie zweifelhafte Behandlungsmethoden aufzeigen, wird die Menschheit weiterhin vom medizinischen System (gesteuert durch die WHO) – manipuliert.

Man bleibt bei der Ansicht, dass nur durch schulmedizinische Behandlung der Patient, der sog. Kranke, die Gesundheit wieder erlangen kann. Dieses Paradigma herrscht überall, unabhängig davon welche Medizin man wählt. Ob das die Schulmedizin ist oder die sogenannte alternative Medizin; jede Medizin hat das gleiche Ziel, die Symptome zu liquidieren.

An dieser Stelle sollte man betonen, dass die Ursachen der sog. Krankheiten, auch Krebskrankheiten, der Medizin nicht bekannt sind. Zu den Ausnahmen gehören Folgen von Vergiftungen,Verletzungen und Unterernährung, wo die Ursachen eindeutig sind.

Es ist schade, dass ein „normal Sterblicher“ keine Onkologie-Bücher liest. Denn wenn er das täte, würde er einige brisante Informationen finden. Z.B.: auf welchem Wissen die sog. Therapie der heutigen Schulmedizin basiert:

„Das Konzept der modernen (Krebs-) Behandlung basiert auf dem DOGMA, dass eine Zelle, die sich im Prozess der Tumortransformation befindet, keinen regulatorischen Faktoren unterliegt, sich autonom verhält: und da sie nicht in eine normale Zelle transformiert werden kann, aus dem Körper eliminiert werden sollte.“

Diese Aussage der Vertreter der Schulmedizin ist eindeutig. Die heutige Medizin, die sich als Wissenschaft sieht, basiert auf Dogmen. Kannst du dir vorstellen, dass Naturwissenschaften wie Chemie, Physik oder Mathematik auf Dogmen basieren können?

Was die alternative Medizin betrifft: sie verwendet zwar nicht so aggressive Methoden wie die Schulmedizin, aber auch sie stellt die Existenz der sog. Krankheiten nicht in Frage und auch sie hat die Beseitigung der Symptome zum Ziel, also die Beseitigung der sog. Krankheit.

Der Patient vertraut den Ärzten und sog. Therapeuten, weil er keine andere Wahl hat. Er weiß doch nichts über die Prozesse, die in seinem Körper verlaufen und kein Mediziner, oder sog. Therapeut, kann ihm verständlich erklären warum es zu Veränderungen in seinem Körper kam, die als Krankheit interpretiert werden, weil er das selbst nicht weiß.

Trotz der Unkenntnis über die Ursachen sichtbarer Symptome werden die Patienten zur Therapie aufgefordert, eigentlich werden sie dazu gezwungen. Bis heute wurden keine Studien darüber durchgeführt was passieren würde, wenn die sog. Krankheit schulmedizinisch überhaupt nicht behandelt werden würde. Der Schulmedizin sind sog. spontan Heilungen durchaus bekannt. Sie werden aber als sehr selten auftretende Phänomene abgestempelt, die aus schulmedizinischer Sicht genauso wenig erklärt werden können.

Was wäre, wenn die Behandlung im heutigen Verständnis dieses Wortes überhaupt nicht notwendig wäre?
 


Therapeut der Germanischen - Gefährliche Täuschung - Teil 2. Wann kann man über Therapie in der Germanischen Heilkunde sprechen?

Eigentlich sollte es keinen wundern, dass unser global herrschendes System seit Jahrzehnten die Existenz der Germanischen Heilkunde verschweigt, dieser für die Menschen so bedeutsamen Entdeckung. Wenn man darüber spricht, dann nur auf verleumderische Weise. Die Einzigartigkeit dieser Entdeckung beruht auf der Tatsache, dass jeder einzelne von uns dieses kohärente Wissen jederzeit an sich selbst überprüfen kann, am eigenen Körper überprüfen kann.

Dank der Germanischen ist der Mensch zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte im Stande zu verstehen, warum Symptome entstehen und warum sie wieder verschwinden. Zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte ermöglicht eine eigene empirische Überprüfung das Erkennen und das Benennen der Ursachen der Symptome, die in der Schulmedizin als Krankheit bezeichnet werden.

Wer die Zeit hat diese Entdeckung in Ruhe am eigenen Körper zu verifizieren, bei Symptomen die in der Schulmedizin als ungefährlich eingestuft werden, der gewinnt im Verlauf der Jahre Zuversicht bezüglich der Richtigkeit dieses Wissens. Dann braucht er nicht mehr daran zu glauben.

Er weiß, dass die Natur ihn nicht zerstören will, sondern dass sie ihm hilft. Diese Zuversicht ermöglicht ihm die Ruhe zu bewahren, falls er in Zukunft mit Symptomen konfrontiert wird, die in der Schulmedizin als "bösartig" gelten. Dank seiner erworbenen fundierten Kenntnisse, weiß er dann mit welchen Symptomen noch zu rechnen ist, wie diese Symptome zu interpretieren sind und wie er seine Lebensgewohnheiten an die Symptome anpassen muss. Er weiß auch, was er im Verlauf eines konkreten SBS tun darf und was er auf jeden Fall vermeiden muss.

So ein Mensch gerät nicht in Panik, sogar dann nicht, wenn er die Diagnose einer sog. tödlichen Krankheit bekommt. Dank dem Wissen durchläuft er bewusst und in Ruhe sein Sinnvolles Biologisches Sonderprogramm der Natur und beendet den Prozess ganz natürlich ohne pharmazeutische Mittel oder sonstige medizinische Intervention.

Für diesen Menschen ist die Germanische ein Segen. Ihr fragt euch jetzt bestimmt: „Was tut so ein Mensch, wie heilt er sich?“

Also, wenn die als Krankheit klassifizierten Symptome nicht das Ziel haben den Organismus zu vernichten, sondern eine sinnvolle Hilfe der Natur sind, bedeutet das, dass man sich gar nicht um das Verschwinden der Symptome bemühen muss. Ja, manchmal können sie sehr hartnäckig sein, manchmal können sie auch das tägliche Funktionieren erschweren, aber sie sind immer vom Körper benötigt und sie werden auch zu Ende kommen. Natürlich unter der Bedingung, dass das SBS, dieses Sinnvolle Biologische Sonderprogramm, sein Ende erreicht.

Wenn man das weiß, dann erträgt man geduldig auch die Symptome. Es gibt also keine Krankheit nach dem Konzept, das man uns beigebracht hat. Und wenn es so ist, dann gibt es keine Notwendigkeit die Symptome zu liquidieren: in der Medizin nennt man das Behandlung.

Das Verstehen der Sinnhaftigkeit der Symptome, und die in der Vergangenheit gesammelte eigene Erfahrung, dass mit dem Beenden des SBS auch die Symptome verschwinden, reicht schon, um in Ruhe die optimalen Bedingungen für den optimalen Verlauf des biologischen Prozesses zu schaffen.

Vor allem die Voraussagbarkeit der Symptome wirkt beruhigend. Diese Erfahrung ermöglicht uns kluge und adäquate Entscheidungen, in Bezug auf die eigene Biologie, zu treffen. Manche behaupten, dass man in der Germanischen Heilkunde nichts zu machen braucht, außer abzuwarten bis die Symptome von alleine verschwinden; sprich, dass die Natur das ganz von alleine schafft.

Es gibt keinen größeren Irrtum als diesen. Nur fundierte Kenntnisse der Germanischen Heilkunde schaffen die unabdingbaren Voraussetzungen für die bewusste Verwendung dieses Wissens, ohne grobe Fehler zu begehen.

Über die sog. Therapie schreibt Dr. Hamer im Goldenen Buch:

"Dem Tier fehlt ein Helfer, der seinen Konflikt erkennen kann und ihm den Rat geben kann, in Zukunft diesen Konflikt zu meiden. Das Tier muß seinen Konflikt gewöhnlich durchstehen, bis dieser Konflikt sich realiter löst oder das Tier an dem nicht gelösten Konflikt und Krebs stirbt. Wir haben ja schon gesehen, daß in der Natur die sog. „Krebserkrankung" nicht ein Versehen der Natur ist, nicht eine Zelle, die außer Kontrolle geraten ist und nun verrückt spielt, sondern ein sehr sinnvolles Geschehen, das in dem Gesamtplan der Natur als unentbehrliches Moment enthalten ist. Beim Tier sehen wir, was wir beim Menschen nur ganz vorsichtig anklingen lassen dürfen, daß die von außen kommende, also in der Natur nicht vorgesehene Hilfe zur Bewältigung des Konfliktes für die einzelnen Rassen nicht etwa ein Plus an Qualität, sondern höchstens ein mengenmäßiges Plus, dafür ein qualitatives Minus darstellt."

Das heißt, man hat mehr Möglichkeiten, aber mit fragwürdiger, schlechter Qualität.

Bei den Menschen, betrachtet als Rasse, ist es genauso. Deshalb ist im allgemeinen die „Therapie" des Biologischen Konfliktes die reale Lösung des Konfliktes. Diese reale Lösung kann entweder in der Wiederherstellung des vorherigen Zustandes bestehen oder in einer lebbaren Alternativlösung.

 


Therapeut der Germanischen - Gefährliche Täuschung - Teil 3

Man könnte meinen, dass wenigstens die alternative „Medizin-Szene“ das Wissen der Germanischen Heilkunde verbreitet - aber Vorsicht, hier steckt die Gefahr. Die sog. alternative Medizin, die sich auf die Germanische Heilkunde beruft, verbreitet eine verzerrte oder vollständig veränderte Form, die überhaupt nicht mehr an das Original erinnert.

Eine Teilnehmerin unseres Programms hat es auf folgende Weise ausgedrückt:

„Alle Kurse der „Total Biologie“, „Psycho-Biologie“, „Meta Medizin“, usw., die angeblich auf dem Wissen der Entdeckung von Dr. Hamer basieren, sind sehr vereinfacht und verzerrt dargestellt und sehr weit von der Wahrheit (Dr. Hamers Originalen) entfernt. Schrecklich - ich weiß das, denn bevor ich Sie (Frau Leimer) kennengelernt habe, habe ich versucht die Germanische über die Kurse der Total Biologie kennenzulernen. Das sollte strafbar sein, wirklich! Aber vielleicht geht es gerade darum, die Entdeckung vom Dr. Hamer zu verzerren? Das ist traurig.

Was habe ich dort (bei diesen Kursen) gesehen! 99% der Teilnehmer waren Menschen, die sich mit alternativer Medizin befassen, die gleich Diagnosen gestellt haben und versuchten zu behandeln - und natürlich dabei Geld verdienten. Oft ist die Vision des schnellen Geld-Verdienens gefährlich, aber das ist eine Frage des Bewusstseins von jedem von uns.“

Zitat Ende.

Genau darum geht es dabei, dass die von Dr Hamer entdeckte Systematik ihre Schlüssigkeit (Kohärenz) verliert. Dadurch wird das Wissen wertlos. Total Biologie ist nur eines von sehr vielen Beispielen für falsche Darstellung der Germanischen Heilkunde.

Derjenige, der das Wissen nur fragmentarisch oder fehlerhaft durch solche Kanäle kennengelernt hat, ist nicht im Stande dieses Wissen selbstständig zu nutzen und sich dabei ohne Risiko unwiderruflichen Schaden hinzuzufügen. So ein Mensch benötigt quasi einen sog. Therapeuten.

Momentan kann man die Germanische nur für sich selbst lernen. Nur soviel können wir momentan tun.

Die ganze Schwierigkeit liegt darin, das der erste Kontakt mit ihr meistens in Verbindung mit einer Diagnose über eine "schwere Krankheit" erfolgt. Solch ein betroffener Mensch gerät nicht nur wegen der bedrohlich klingenden Diagnose in Panik, sondern auch dadurch, dass ihm angeblich die Zeit davon läuft (denn das redet man ihm ständig ein) und er DESWEGEN sofort mit der "Therapie" beginnen muss.

Er kann nicht mehr ruhig und rational denken, ähnlich einem ertrinkenden Menschen, der das Schwimmen in dem Augenblick nicht lernen kann. So ist auch ein panischer Mensch im Moment der Bedrohung durch eine angeblich gefährliche Krankheit, nicht imstande die Germanische zu lernen.

Erschrocken vertraut er auch dem angeblichen "Therapeuten der Germanischen". Im Fall eines Menschen, der schon einige medizinische Therapien hinter sich hat, die er wegen Erfolglosigkeit nicht wiederholt, oder die Schulmedizin ihn aufgegeben hat, weil sie nichts mehr für ihn tun konnte, kann keine Rede sein über ein Handeln im Sinne der Germanischen Heilkunde. Mit der Germanischen lassen sich die von der Schulmedizin verursachten Schäden nicht beheben. Welche sinnvolle Rolle hätte hier der angebliche "Therapeut der Germanischen"? Diese Frage ist absurd...

An dieser Stelle muss ich betonen, dass die Mehrheit der selbsternannten, angeblichen "Therapeuten der Germanischen" weder medizinische Kenntnisse besitzen noch über eine klinische Erfahrung verfügen.

Ein weiteres Dilemma, im Bezug auf die angebliche "Therapie nach der Germanischen" ist, dass ein Mensch, der auf so einen Therapeuten trifft in der Regel über keinerlei Wissen über die Germanische Heilkunde verfügt.

Auch wenn wir annehmen, dass der sog. Therapeut das Gespräch richtig führt, wird er keine hilfreichen Informationen von dem Betroffenen erhalten, weil die Nomenklatur der Germanischen dem Betroffenen absolut unbekannt ist. Also sowohl der Betroffene als auch sein sog. Therapeut benutzen verschiedene Sprachen (bzw. gebrauchen die Sprache verschieden), somit ist die Kommunikation zwangsläufig unmöglich.

Das Gespräch ist aber ein „Grund-Werkzeug“ in der Germanischen. Es muss gewissenhaft durchgeführt werden.

Hinzu kommt noch das Fehlen des theoretischen und praktischen Wissensumfangs über die Germanische Heilkunde des sog. Spezialisten der Germanischen. Dessen Wissensumfang ist nicht ausreichend, was ich mit Sicherheit behaupten kann. Seine Interpretation der Symptome ist oft falsch. 

Solche Beispiele ich kenne viele. Falsche Analyse in der Germanischen führt zur Tragödie

Die Aktivitäten der sog. Therapeuten der Germanischen sind eine Gefahr nicht nur für den Betroffenen, sondern sie gefährden die Germanische Heilkunde selbst.

Ich erinnere mit Nachdruck, das Dr. Hamer immer vor solchen Leuten gewarnt hatte.

Meine scharfe Kritik gilt dem angeblichen Spezialisten der Germanischen, der behauptet von Dr. Hamer persönlich ausgebildet worden zu sein. Diese Behauptungen sind ein Betrug. 

Dr. Hamer HAT NIE irgendjemanden ausgebildet!

21 Jahre habe ich Dr. Hamer begleitet, deswegen weiß ich, dass er das nicht gemacht hat. Dr. Hamer hat manchmal auf meine Bitte für manche Personen Bücher signiert - das war aber auch alles.

Die Tatsache, dass jemand "Therapie nach der Germanischen" anbietet und sich als ihr Spezialist bezeichnet disqualifiziert ihn als Kenner dieses Wissens. Derjenige, der die Richtigkeit des von Dr. Hamer entdeckten Systems an sich selbst überprüft hat weiß, dass eine bewusste Handlungsweise, die der Germanischen entspricht, ohne das komplette Wissen der Germanischen zu haben, unmöglich ist.

Die Germanische ist weder eine Pille, noch ein Rettungswagen. Die Hoffnung auf die schnelle Hilfe mit Hilfe eines sog. Therapeuten der Germanischen ist eine Illusion.

Solche Versprechen sind ein Betrug. Das Durchführen einer angeblichen Therapie an einem Menschen, der dieses Wissen nicht hat, endet in der Regel mit einem Fiasko. Auf ein Sinnvolles Biologisches Sonderprogramm der Natur, das in einem Menschen abläuft, hat ein sog. Therapeut überhaupt keinen Einfluss.

Abgesehen von der Tatsache, dass auf diese Weise die Germanische ausschließlich zur "Krankheitshilfe" reduziert wird, beraubt man sie von anderen wichtigen Aspekten, über die ich noch sprechen werde. 

Im Moment ist nur eine kritische, offene, tiefgründige, wissensbegierige Person, die eigenen Verstand benutzt im Stande, ohne Beeinflussung durch andere, mental die Germanische zu erreichen. Aber um das Wissen bewusst und selbständig nutzen zu können, ist das nicht genug.

Ein emphatischer Mensch mit gesundem Menschenverstand, der die Fähigkeit besitzt eigene Empfindungen wahrzunehmen und intuitiv auf Impulse von außen reagiert, mit denen er konfrontiert ist, kann zu einem Perfektionisten im bewussten Anwenden dieses Wissens werden. So jemand braucht keinen Therapeuten. Höchstens greift er auf die Unterstützung der Germanischen Gemeinschaft, die in der Regel die eigene Familie ist, zurück.

Manchmal, vielleicht in 5% aller Fälle, wäre bei einem SBS, ein Eingriff von außen nötig. Aber derjenige, der die Germanische schon einmal am eigenen Körper verifiziert hat und sie im Alltag lebt, wird nur dann so eine Maßnahme (Eingriff) akzeptieren, wenn sie mit den von Dr. Hamer entdeckten Gesetzten übereinstimmt. Leider kann heute niemand eine medizinische Maßnahme in Übereinstimmung mit der Germanischen bekommen. Sogar wenn der Arzt sich gut mit der Germanischen auskennen würde, darf er dennoch keinen entsprechenden Eingriff durchführen. Die Kliniken müssen weltweit die WHO Prozeduren/Bestimmungen befolgen, die im Widerspruch zu den Naturgesetzen stehen. Kein Mediziner hat den Mut sich diesen zu widersetzen, denn das hätte den Verlust der Ärztlichen Approbation zur Folge und ist auch mit anderen Repressionen verbunden. Deswegen können wir heute auf solche Hilfe nicht zählen. Es bleibt uns nichts anderes übrig, als das gründliche Studium der Germanischen Heilkunde, weil wir zum jetzigen Zeitpunkt auf uns angewiesen sind.

Wir müssen selbst wissen was zu tun ist, wenn wir mit einem SBS konfrontiert werden.

Aufgrund dessen, was ich bisher gesagt habe, wirst Du besser verstehen können, warum nur einige wenige Menschen zu diesem größten Geschenk das die Menschheit jemals bekommen hat, Zugang finden.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Germanische Heilkunde in ihrer originalen, vollständigen und komplexen Form nur einem Menschen zugänglich, der angagiert und gründlich am autodidaktischen Bildungsprozess systematisch teilnimmt; der sie aus eigenem Antrieb lebt und sie im Alltag an sich selbst verifiziert. Das Selbststudium der Germanischen ist im Rahmen eines umfangreichen Bildungsprogramms, das ich seit Jahren in Polen leite, möglich. Ziel des Programms ist: das Erlangen der Fähigkeit dieses Wissens für sich selbst, selbständig und korrekt zu nutzen.

Eines der Elemente dieses komplexen autodidaktischen Bildungsprozesses ist auch das Erlangen einer sehr wichtigen Fähigkeit, und zwar der Fähigkeit der richtigen Interpretation der Computertomographien des Gehirns basierend auf Dr. Hamers System. Jeder Teilnehmer ist nach Beendigung des Bildungsprogramms darin versiert, aber um Fertigkeit darin zu erlangen, muss er auch nach dem Ende des Bildungsprogramms in Onlineübungen systematisch diese Fähigkeit üben

Ein Mensch, der das korrekte Wissen erlangte, es am eigenen Körper überprüft hat und es im Alltag lebt, erkennt, dass die Entdeckung von Dr. Hamer ihn nicht nur von sog. Therapeuten befreit, sondern zur globalen Befreiung von mentaler und körperlicher/wirklicher Versklavung aller Menschen führt.

Im Verlauf der Alltagserfahrung finden mit diesem Wissen wichtige Veränderungen im Inneren statt, die an den Prozess des Aufwachens und Befreiens von Zwängen erinnern, die uns durch den globalen Prädiktor auferlegt wurden. Der Weg mit der Germanischen ermöglicht eines Tages die Entstehung einer Gesellschaft frei von Manipulation und Angst. 

Einer Gesellschaft in der Menschen und Tiere in Harmonie mit der eigenen Biologie und im Einklang mit ihrem eigenen biologischen Verhaltenscode leben werden. 

Im Moment ist ein Leben im Einklang mit der Germanischen nur im Rahmen der eigenen Familie möglich, d.h. auf sehr, sehr begrenztem Raum. Kinder, die mit Eltern aufwachsen die die Germanische kennen, erfahren unbewusst die Richtigkeit dieses Wissens bei Auftreten jedes Symptoms. Wenn die ganze Familie dieses Wissen kennt und versteht, dann lebt sie ohne Angst vor der Krankheit. In so einer Umgebung jeder ist der Koordinator der Germanischen.

Jeder weiß wie die Analyse der Symptome im Verlauf eines SBS durchzuführen ist. Hier werden bei Bedarf in aller Ruhe kluge Entscheidungen getroffen. In nur so einer Familie wird optimale Pflege sichergestellt und Seelensruhe ermöglicht. Diese Grundbedingung muss im Verlauf eines SBS garantiert sein.

Mütter, die die ganze Zeit mit ihren Kindern verbringen, weil sie keine Krippe oder Kindergarten besuchen, kennen alle Situationen, die ihre Kinder erlebten, weil sie ununterbrochen mit ihnen zusammen sind. Wenn Symptome auftreten, dann wissen solche Mütter welche Situation sie verursacht haben könnte. Solche Eltern erschaffen Bedingungen, die den optimalen Verlauf eines Sinnvollen Biologischen Sonderprogramm der Natur garantieren. Jeder Mensch, die ein SBS durchläuft braucht die Unterstützung der Familie. Manchmal ist man sogar auf ihre Pflege angewiesen.

Deshalb ist unser Bildungsprogramm vor allem für die Familien gedacht.

Ich danke für die Aufmerksamkeit!